Innere Medizin  

Slogan

Liebe Patienten,




ich biete tiefenpsychologisch analytische Psychotherapie an.

  • Kinder -und Jugendlichenpsychotherapie (Einzeln)
  • Erwachsenenpsychotherapie Einzeln und in der Gruppe
[Gruppenpsychotherapie(Do  19.00 in der Praxisfiliale Goethestraße27
  • Ich biete Hypnose an

Meine Schwerpunkte sind:

  •   Depressionen
  •   Angststörungen und Panikattacken
  •   Bipolare Störungen (manisch-depressive Erkrankungen)
  •   onkologische Patienten mit Begleitdepressionen etc.
  •   somatisch erkrankte Patienten mit Begleitdepressionen
  •   Somatisierungsstörungen
  •   Traumata (frühkindlich, oder durch Krieg, Flucht etc.)
  •   Beziehungskonflikte (familiäre Konflikte , Partnerschaftskonflikte)
  •   Adoleszentenkrisen bei Jugendlichen

Mein Kontingent ist nicht nur wie bei allen Psychotherapeuten zeitlich limitiert, ich bin zudem gleichermaßen als Facharzt für Allgemeinmedizin tätig , deshalb gehe ich besonders sorgsam mit meinem psychotherapeutischen Kontingent um.


Ich bitte Sie deshalb, sich an die unten angegebenen Zeiten zu halten und nicht in meine Allgemeinsprechstunden zu kommen, um dort eine Psychotherapie einzufordern.Seien Sie nicht enttäuscht, wenn Sie dann in der Allgemeinsprechstunde für dieses Anliegen abgewiesen werden. Das sprengt nämlich den Rahmen der Hausarztpraxis. Allgemeinmedizinische Patienten müssen dann in diesem Zeitrahmen unnötig warten. Es nutzt keinem. Ihnen nicht, mir nicht und es schadet den andern Patienten.

 
Sie können mich persönlich am Montag um 14.30 in der Praxis anrufen: 08221-6895.

Sie dürfen unter 015154787049 eine Nachricht hinterlassen oder Sie fragen mich an per email  oder [email protected]

Ich rufe immer zurück, wenn Sie mir auf die Mailbox sprechen.



Ebenso handhaben Sie es bitte, wenn Sie eine Therapie abbrechen wollen. Das macht mir als Therapeut gar nichts aus, es geht ja um Sie- ein Therapieabbruch hat oft etwas mit Ängsten, oder mit Übertragung und Widerstand zu tun, was man eigentlich therapeutisch nutzen könnte.

Sie entscheiden, Sie wollen gesund werden.  


Sie suchen sich den Ort aus, wo sie das können, oder überhaupt wollen. Die Therapie ist eine Kassenleistung, die , wenn sie länger dauern soll, von einem ernannten, zertifizierten Gutachter (nach Kassengutachten, das ich erstelle) für sinnvoll erachtet werden muss. Deshalb sollte richtigerweise auch sorgsam damit umgegangen werden.

.

Aktuell ist frühestens ab September 2019 wieder 1 Einzeltherapieplatz frei. Bitte bewerben Sie sich zeitnah darum, denn ich nehme nur Patienten an, die in mein Konzept passen.

Manchmal werden aber auch Therapieplätze frei, weil Patienten wegziehen, oder die Therapie aus anderen Gründen ab- oder unterbrechen.

.

.

Also trauen Sie sich und schreiben mir eine email unter [email protected]  oder schildern mir per sms unter der angegebenen Handynummer kurz Ihr Anliegen.

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Telefonnummer anzugeben und die Zeit, in der Sie erreichbar wären.

Ein Gruppentherapieplatz ( je nach Diagnose und Schwere des Falles kombiniert mit Einzeltherapie) wäre nach Vorstellung evtl. sofort frei, wenn Sie in das Gruppensetting passen.

 .

.


..

.

.

.

Wenn Sie die Therapie unterbrechen oder mehrmals fehlen, werde ich die Therapie  nicht mehr fortsetzen, da meine Warteliste nach Einzelterminen sehr lange ist und es unfair denen gegenüber ist, die schon sehr lange auf einen Einzeltermin warten.

Ich gebe die freiwerdenden geplanten Stunden sofort weiter.

Ich reagiere hier prompt- Also stellen Sie sich darauf ein. Entweder bearbeiten wir den Widerstand in der übernächsten Stunde oder Sie überlassen Ihren Therapieplatz einem  anderen Patienten nach mehrmaligem Fehlen.

.

.

Für  Jugendliche (zwischen 12 und 21 )ist frühestens ab September 2019  wieder ein Einzel-Platz frei. 

.

Das psychotherapeutische Erstgespräch/die psychotherapeutische Sprechstunde findet nach Anmeldung und  n.V. statt.

Ich gebe hier wirklich mein Bestes und versuche flächendeckend alle Notfälle anzunehmen. Leider kann ich mich nicht multiplizieren und es bleiben dadurch dennoch Enttäuschungen auf Patientenseite nicht aus.

Geben Sie die Hoffnung nicht auf.

Alles wird gut.



Ihre Dr.Angelika Demel