Innere Medizin  

Slogan

Blog

Allergie und anaphylaktischer Schock

Gepostet am 30. Dezember 2017 um 13:30
Mogliche Symptome einer allergischen Reaktion sind Rotung, Nesselsuch, Kopfschmerz, Unruhe, Schwindel, Fieber, Ubelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemnot, Asthma, Bronchospasmus, Blutdruckabfall, Krampfanfalle, Bewustseinsverlust. Sind obige Symptome vorhanden, bzw. Teile davon, sollte die Einnahme der Medikamente, deren genaue Einnahme auf der Gegenseite dargestellt ist, uberlegt werden. Wichtig ist, das Sie und Ihre Angehorigen dies alles in Ruhe uberlegen, um damit richtig zu handeln. Ferner sollten Sie sich dieses Schema und den Ablauf der Notfallmedikation gelegentlich durchlesen, damit Sie dann im Notfall wissen, was zu tun ist. Bei einem Insektenstich sollten Sie zunachst versuchen, den Stachel zu entfernen, dann eine kortisonhaltige Creme/Salbe auftragen. Sollte(n) die Reaktion(en) im Bereich der Schleimhaute auftreten, ist auf jeden Fall ein Arzt aufzusuchen (Gefahr der Atemnot durch schnelle Schwellung !!!) Notfallset und die richtige Anwendung . Fenistil Tropfen (1/2 Flasche) austrinken . Celestamine Tropfen N 0,5 liq. (1 Flasche) austrinken . Rufen Sie einen Notarzt oder suchen Sie einen Arzt / eine Klinik auf ferner bei: Luftnot, Schluckbeschwerden, Engegefuhl im Hals . adrenalinhaltiges Dosieraerosol 2-4 Hube (z.B. Infecto Krupp inhal) ggf. nach 5 Minuten wiederholen systemischer Reaktion mit Kreislaufkollaps . Ggf. Adrenalin Spritze i.m. injizieren (z.B. Fastject oder Anapen ) Wenn Sie davon betroffen sind,besprechen Sie es mit uns in der Sprechstunde.

Kategorien: Keine